Schlagwörter

, , , , ,


Bergsonntag, Foto © Andrea Oberdorfer

Genügsamkeit

Den Geldbeutel, den brauch ich nicht,
es reicht mir, wenn die Sonne sticht
und mich hinaus ins Freie lockt.
Dann schnapp ich meinen Wanderstock
und alles andre bleibt zurück.
Da draußen liegt mein ganzes Glück.
Im Wald und auf den Blumenwiesen
kann ich nach Herzenslust genießen,
wonach es mich so sehr verzehrt.
Jede Minute ist es wert,
der Lerche in der Höh` zu lauschen,
im Tal des Bächleins muntres Rauschen.
Sich tasten durch die Nebelschwaden,
den Tannennadelduft zu atmen,
ins Körbchen geben braune Schwammerln
und eifrig blaue Beeren sammeln.
Auch die Feder nicht vergessen,
die der Kuckuck einst besessen.
All diese wunderschönen Gaben
darf ich dann nach Hause tragen,
wo ich wieder einmal denk`:
Dieser Tag war ein Geschenk.

© Andrea Oberdorfer


Bergstille, Foto © Andrea Oberdorfer

Advertisements